Sicherheit bei der Waldarbeit

Forstbetriebe halten weltweit einen einsamen Rekord: in ihnen ereignen sich die meisten Arbeitsunfälle im Vergleich zu allen anderen gewerblichen Sparten - auch die meisten tödlichen!

Das mit Abstand größte Gefährdungspotential liegt dabei im Bereich der Holzernte. Es verwundert nicht, dass diejenigen am häufigsten verunglücken, die nicht regelmäßig in diesem Metier arbeiten. Dazu zählen beispielsweise Kleinprivatwaldbesitzer und Brennholzselbstwerber, die im Wald „selbst Hand anlegen“.

Bei Arbeiten mit der Motorsäge sind die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften sowie der Einsatz der persönlichen Schutzausrüstung vorgeschrieben.
Immer mehr Forstverwaltungen machen die Vergabe von Brennholz in Selbstwerbung von dem Nachweis eines Motorsägenkurses abhängig.

Wir wollen helfen, die Unfallgefahr für die Kleinprivatwaldbesitzer und Brennholzselbstwerber durch gezielte Schulung im Umgang mit der Motorsäge drastisch zu senken.

 

 

 

 

 

 

Wir kommen zu Ihnen und führen bei Ihnen die Motorsägenkurse durch. 
 
Motorsägen und Hauungswerkzeug stellen wir.
 

Themenübersicht: